Notruf

 
     +++  12.12.2019 Glückwünsche zum Geburtstag !!!  +++     
 
 

TLF 4000 - Tanklöschfahrzeug 4000

Das Tanklöschfahrzeug 4000 (TLF 4000) ist mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe, einer Schnellangriffseinrichtung, einem großen Löschwasserbehälter, sowie mit einem Schaumittelbehälter und einem fest montiertem Schaum-Wasserwerfer ausgerüstet.

 

Die Hauptaufgabe des TLF ist es, im Brandeinsatz die Zeit bis zur Fertigstellung einer ausreichenden Löschwasserversorung zu überbrücken.

Weitere wichtige Einsatzzwecke sind:

  • die Wasserversorgung von abgelegenen Einsatzstellen im Pendelverkehr mit mehreren Tanklöschfahrzeugen

  • die Wasserversorgung an Einsatzstellen, bei denen eine Wasserversorgung nicht oder nur aufwändig hergestellt werden kann (z.B. auf Autobahnen)

  • Brandbekämpfung kleinen Umfangs (Müllcontainer, etc.)

  • die Wasserversorung über lange Strecken. Hierbei dient der Wassertank als Ausgleichsbbehälter am Ende der Förderstrecke

 

Technische Daten

  • TLF 4000
  • Fahrgestell: MAN TGM 18.340
  • Motorleistung:  250 kW/ 340 PS
  • Hubraum:  6871 cm³
  • zul. Gesamtgew.:  16.000 kg
  • L/B/H: 7200/2500/3250 mm
  • Besatzung: 1/2
  • Löschwasser: 4.000 Liter
  • Schaum: 500 Liter
  • Pumpe: FPN 10-2000
  • Aufbau: EMPL
  • Baujahr: 2019

 

Funkrufname: Florian Mittelmark 11/24-2
Beladung:

  • 10.000 Liter Faltbehälter
  • Monitor tragbar
  • 2 x 6 kg Pulver Handfeuerlöscher
  • 2x 5 kg CO² Handfeuerlöscher
  • Frontsprühbalken mit C-Abgängen
  • Schnellangriffshaspel mit elektrischer Aufspulvorrichtung
  • 2 Atemschutzgeräte
  • 4-teilige Steckleiter
  • Motorkettensäge Stihl
TLF 4000 - 11/24-2
Termine
 
 
 
 

Freiwillige Feuerwehr Götz
Götzer Dorfstraße 53
14550 Groß Kreutz (Havel)

 

Tel. (0 33 207) 71 448

 

zum Kontaktformular ›

 
 
 

Wir suchen Dich!
Als Mitglied in der Kinder- oder Jugendfeuerwehr, in der Einsatzabteilung oder
als förderndes Mitglied im Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Götz.

 

Egal wie, wir brauchen Dich!

 

Jetzt engagieren ›